Hier sehen Sie im Überblick das Wiener U-Bahnnetz und ....

image

 

das S-Bahnnetz mit dem Sie in die nähere Umgebung von Wien gelangen.

image

 

 

 

Die Wiener Verkehrsbetriebe

 

 

Die Tickets

 

Fahrschein für 1 Zone (Erwachsene):

€ 1,80 im Vorverkauf oder bei den Fahrscheinautomaten an den Stationen

€ 2,20 in Straßenbahnen & Bussen

 

Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren fahren kostenlos.

Kinder zwischen 6 und 15 Jahren bezahlen den halben Preis.

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen fahren Kinder bis zum 15. Lebensjahr gratis.

 

24-Stunden Fahrschein:

€ 5,70 erhältlich in den Vorverkaufsstellen oder Fahrscheinautomaten an den Stationen

 

72-Stunden Fahrschein:

€ 13,60 erhältlich in den Vorverkaufsstellen oder Fahrscheinautomaten an den Stationen

 

Die Wien-Karte gültig für 72 Stunden:

€ 18,50 erhältlich in den Vorverkaufsstellen oder Fahrscheinautomaten an den Stationen bzw. in Hotels.

Gültig für 1 Erwachsenen und 1 Kind. Die Wieh-Karte enthält auch Ermäßigungen in Museen und Sehenswürdigkeiten.

 

Das 8-Tage Ticket:

€ 28,80 erhältlich in den Vorverkaufsstellen oder Fahrscheinautomaten an den Stationen

 

Die Wochenkarte: 

€ 14,00 Gültig für eine Woche, beginnend immer am Montag, gültig von Montag 09:00 Uhr bis Montag 09:00 Uhr.

 

Für nähere Informationen besuchen sie bitte die offizielle Seite der Wiener Linien:

Wiener Linien: alle Tickets

 

Das öffentliche Verkehrsnetz ermöglicht es, jeden Ort in Wien in kürzester Zeit zu erreichen. Gerade in der Innenstadt benötigt man maximal 15 Minuten um die kurzen Distanzen zwischen den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bewältigen. Das U-Bahn System ist in 5 Linien unterteilt (U1, U2, U3, U4, U6), wobei alle Linien außer die U6 direkt durch das Stadtzentrum bzw. um das Stadtzentrum herum fahren und entweder am Karlsplatz, Schwedenplatz oder Landstraße eine Station haben. Die Linien U1 und U3 fahren mitten durch das Stadtzentrum und haben auch am Stephansplatz Station. 

Auch Stadtauswärts ist in den meisten Fällen immer eine U-Bahn Linie in der Nähe.

Zusätzlich zum U-Bahn System bieten die Wiener Verkehrsbetriebe eine Vielzahl an Straßenbahn- und Buslinien an, die ebenfalls alle paar Minuten fahren und das System zu einem echten Netz formen. Für Touristen sind die wichtigsten Linien mit Sicherheit die U1, U2, U3 und U4 und die Straßenbahn Linien 1 und 2, da man hier an die beliebtesten Orte in der Innenstadt gelangt und auch direkt rund um den Ring, mit all seinen Sehenswürdigkeiten fahren kann. Ab 11 Uhr Vormittags ist fast der gesamte erste Bezirk Fußgängerzone, was ein direktes Durchfahren mit dem Auto verhindert.

Die meisten Linien der Wiener Verkehrsbetriebe fahren ungefähr bis Mitternacht, mit Ausnahme der U-Bahnen, die seit kurzer Zeit rund um die Uhr aktiv sind. Zusätzlich existiert noch die so genannte Nightline, die die Besucher und natürlich auch Bewohner Wiens mit Bussen in der Nacht sicher über ein Sternförmiges Netz mit zentralen Stationen am Karlsplatz und Schwedenplatz nach Hause bringt.

Ein Fahrschein für eine Fahrt (innerhalb Wiens) kostet im Vorverkauf am Automaten 1,80 Euro. Direkt in den Fahrzeugen der Wiener Linien 2,20 Euro. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr fahren gratis. Kinder ab 6 Jahre bis zum vollendeten 15. Lebensjahr zahlen die Hälfte, an Sonn- und Feiertagen und während der Wiener Schulferien fahren Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr gratis

Nur in den Straßenbahnen und Bussen kann man direkt im Fahrzeug die Fahrkarte kaufen, für die U-Bahn muss man die Fahrkarte vorher kaufen, z.B. am Bahnsteig bevor man durch die Schranke geht. Man bekommt Fahrkarten aber auch in allen Tabakläden (Die nennen sich in Wien Tabak Trafik). Eine Wochenkarte für die Wiener Kernzone kostet 14 Euro. Diese empfiehlt sich besonders für Urlauber und Touristen in Wien, da man sich damit einfach keine Gedanken mehr über die Fahrkosten machen muss. Allerdings gilt die Wochenkarte jeweils von Montag bis Sonntag. In der Tat ist es so, dass man nicht an jeder Bus- und Straßenbahn Station einen Fahrscheinautomaten vorfinden kann. Ein einfaches Ticket gilt für eine Fahrt von A nach B, also in eine Richtung, wobei man natürlich auch beliebig oft umsteigen darf. Bei sonstigen (längeren) Unterbrechungen der Fahrt sollte man aber ein neues Ticket lösen.

Die meisten unserer Ferienwohnungen Wien befinden sich im 2. Wiener Gemeindebezirk in der Nähe des Pratersterns und dem Messegelände Wien. Von hier aus bieten sich vor allem die Linien U1 und U2 an, um die Stadt zu erkunden. Mit ihnen gelangt man in weniger als 10 Minuten direkt ins Stadtzentrum zum Stephansplatz, Schwedenplatz, Universität, Karlsplatz, Staatsoper.

 

mehr Informationen finden Sie unter: 

Wiener Linien 

Wiener Lokalbahnen 

Österreichische Bundesbahnen